Der Kreidemann

✩ ✩ ✩ ✩

Autor/in: C.J. Tudor
Veröffentlicht: 29.05.2018
Genre(s): Thriller
Verlag: Goldmann Verlag


Thriller müssen für mich immer zweierlei Dinge bedienen: Sie müssen einerseits einen cleveren Twist parat haben, aber natürlich auch einen spannenden Weg dorthin aufbauen. Ein grandioses Ende rechtfertigt für mich nicht die zweihundert gähnend langweiligen Seiten davor, andersherum macht für mich aber ein schlechtes/unlogisches Ende eine zweihundert Seiten lange Spannung – und damit die ganze Geschichte – kaputt.


Warum erzähle ich das an dieser Stelle?
Weil dieses Buch eines der ersten ist, das meiner Meinung nach am Ende nicht hundertprozentig überzeugen kann, ich es aber dennoch als wirklich lesenswert erachte. Das liegt zum einen an dem Aufbau der Handlung; es wechseln sich immer zwei Handlungsstränge ab, wobei einer in der Vergangenheit und einer in der Gegenwart spielt. Dabei verknüpfen sie sich so geschickt miteinander, dass der Lesefluss keinesfalls beeinträchtigt wird und man an keiner Stelle wieder „reinkommen“ muss. Sie ergänzen sich gegenseitig und sorgen schlussendlich für einen guten Gesamtüberblick über die Vorfälle.
Die Charktere sind allesamt wirklich interessant und detailreich geschildert, hier wurde keineswegs in die Klischee Trickkiste gegriffen. Alle hatten ihre Geheimnisse und Hintergrundgeschichten, die ich nur zu gerne gelesen habe.
Zuletzt, und das war für mich am überzeugendsten, war die Lesestimmung, die das Buch in mir als Leser aufgebaut hat, wirklich einmalig. Es war duchgehend mysteriös und spannend, dabei aber nicht zu aufgebauscht oder hektisch. Die Geschichte war durchweg interessant und nicht allzu aufdringlich, ich konnte mich problemlos in das Örtchen hineindenken. Für mich war das Potenzial also wirklich da, umso trauriger fand ich dann, dass das Ende nicht ganz meinen Erwartungen entsprechen konnte.
Nichtsdestotrotz hat es Spaß gemacht das Buch zu lesen, und es war weitaus nicht das schlechteste Ende, das ich zu lesen bekommen habe. Einen kleinen Twist fand ich sogar ganz cool.
Zusammengefasst ist „Der Kreidemann“ eine mysteriöse, düstere Geschichte, die zum Rätseln und Abschalten einlädt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: