Missetaten

✩ ✩ ✩ ✩

Autor/in: Andrea Reinhardt
Veröffentlicht: 18.07.2018
Genre(s): Thriller, Kriminalroman
Verlag: tredition

Inhalt:

„Wenn du deine Untat geleugnet hast, wirst du keine Gnade erhalten.“

Als FBI- Sonderermittlerin Natalie Bennett noch mit den Folgen des letzten Falles zu kämpfen hat, wird das Team zu einem neuen prekären Fall gerufen.
Eine Leiche im DuPage County. Aufgeschlitzt, ein fehlendes Organ, abgelegt wie ein Stück Vieh. Es dauert nicht lang, bis eine zweite Leiche gefunden wird. Schnell wird klar: Es ist die gleiche Handschrift wie beim ersten Opfer.

Als ein zwölfjähriges Mädchen verschwindet, liefern sich die Ermittler einen Wettlauf mit dem Serienkiller. Denn er mordet in immer kürzeren Abständen- aus einem ganz bestimmten Grund.

Meine Meinung:

Auch Band 2 der Reihe Rund um Natalie Bennett konnte mich beinahe vollends überzeugen. Das Gute an mehrbändigen Geschichten ist ja, dass man nach dem ersten Teil bereits vollends in der Kulisse drin ist und es weder bei den Rahmenbedingungen, noch bei Figurenkonstellationen zu Verständnisproblemen kommen kann. Somit konnte ich mühelos in den zweiten Fall des Sonderermittlungs-Teams einsteigen.

Reinhardt hat das Buch in mehrere Handlungsstränge aufgeteilt; die Haupthandlung aus der Sicht Alexanders, dem leitenden Ermittler des Falls, die aus der Sicht der Opfer ergänzt wird, durch deren Perspektive man auch einen Eindruck von dem Täter und dessen Handlungsmotiven bekommt. Vervollständigt werden diese Parallelstränge durch eine Erzählung, die der Tat vorangeht; sie setzt im Kindesalter des Täters an und erstreckt sich bis kurz vor seinen Taten. Dies hat mich leider gestört, da es zu viel über den Täter verrät und man eigentlich bereits nach den ersten Kapiteln die Verbindung zwischen den Morden und dem Kind aus der Parallelhandlung ziehen kann. Damit blieb ein großer Pageturner aus, den ich mir immer wünsche. Dennoch gab es einen Wendepunkt, der zwar nichts mit dem Fall an sich zutun hatte, mich aber dennoch schockierte. Das war wirklich gelungen und ich bin froh, dass ich das dritte Buch direkt lesen kann und nicht darauf warten muss!

Die kleine Kritik, die ich vorab äußerte, hat mein Lesevergnügen aber nicht allzu sehr abgemildert. Ich lese zu gern über die detailreichen Ermittlungen und ich habe das Team bereits in mein Herz geschlossen, vor allem mit Alexander und Natalie fieber ich mit, denn ich hoffe, dass die beiden endlich zueinander finden!

Kurzum: Ein wirklich gelungener, mitreißender Thriller, für den man allerdings auch den ersten Teil gelesen haben sollte!

Ich freue mich riesig auf Teil 3 und bin gespannt, welchen spannenden Fall dieser für mich bereithält!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: